Tschernobyl-Hilfe

Von 1991 bis 2005 hat der Arbeitskreis eine Gruppe von Kindern, die durch die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl gesundheitlich gefährdet oder an Krebs erkrankt waren, für vier Wochen im Sommer nach Neuenkirchen eingeladen und Aktivitäten für sie geplant und durchgeführt.

Jetzt liegt der Arbeitsschwerpunkt in der Unterstützung der Kinder-Hämatologie in Gomel. Dort werden etwa 200 krebskranke Kinder im Alter von 0 bis 18 Jahren betreut.

Paketaktion Der Arbeitskreis organisiert Flohmärkte, Bücher-Basare und ähnliche Aktionen und kauft aus dem Erlös Lebensmittel, Desinfektionsmittel, Reinigungsmittel, Spielsachen und medizinisches Material für dieses Krankenhaus. Die Pakete werden mit dem Herbstkonvoi in die Region Gomel transportiert.

Tschernobyl-Hilfe

Kleidersammlung:

Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 9 bis 11 Uhr können gut erhaltene Textilien, Schuhe, Bettwäsche, Spielzeug etc. in der alten Pfarrscheune (hinter Pfarrhaus I) abgegeben werden. Die Kleider werden sortiert und ebenfalls im Herbstkonvoi in die Region Gomel gebracht.

 

Treffen: nach Verabredung

BILDER (2)

KONTAKTE

Gunter Hintze

Arbeitsbereich in der Kirchengemeinde: 
Gemeindegruppen
Gunter
Hintze
Ansprechpartner Tschernobylhilfe
29643
Neuenkirchen
Tel.: 
(05195) 412