Flüchtlinge bei uns in Neuenkirchen

Sie leben mit uns, ihre Kinder gehen hier zum Kindergarten oder zur Schule. Sie stehen neben uns in der Obst- und Gemüseabteilung: die 32 Menschen (Stand Juli) aus verschiedenen Herkunftsländern, u. a. aus dem Sudan, aus Syrien, aus dem Kosovo, aus Somalia. Sie sind in unser Land geflohen, weil sie in ihren Heimatländern auf unterschiedliche Weise Schlimmes erfahren haben.

 

Seit einigen Monaten geschieht noch mehr: Zusammen mit einigen Landfrauen haben Flüchtlinge den Gartenbereich des Miethauses, in dem sie leben, verschönert. In der Hip-Hop-Gruppe und beim Fußball zeigen sich neue Talente. Die Flüchtlinge lernen, unterstützt durch Menschen aus unseren Dörfern, Deutsch und Fahrradfahren.

Jeder ist herzlich eingeladen zum monatlichen Café International im Heimathaus auf dem Schröers-Hof. Dort ist an jedem 4. Donnerstag im Monat ab 16.30 Uhr Gelegenheit zum Austausch, Spiel, gemeinsamen Kaffeetrinken und Voneinander-Lernen.

Jetzt wurde auch ein Raum in der Bahnhofstraße 19 gefunden, der von Flüchtlingen zusammen mit Menschen aus unserem Dorf hergerichtet und zum „Treffpunkt Scheune“ gestaltet wird. Dort entsteht ein Raum zur Begegnung und zudem bietet er auch Möglichkeiten zum Beispiel für eine Fahrradwerkstatt oder zum Austausch von Sachspenden.  

 

Getragen wird das Ganze durch einen ständig wachsenden Kreis von Einzelpersonen, Gruppen- und Vereinsvertretern, denen es wichtig ist, Willkommen zu leben und den anderen herzlich zu begegnen. Wie lang oder kurz die Zeit ist, die jemand hier ist - in Abhängigkeit von dem Ergebnis der Asylverfahren - in der Zeit soll er sich als Mensch angenommen fühlen. Viele von ihnen bringen darüber hinaus Kenntnisse und Fähigkeiten mit, die uns allen zu Gute kommen können.

 

Angeregt hatten das erste Treffen, nach mehreren Anfragen und Interessensbekundungen auch von anderen, Gemeinde und Kirchengemeinde gemeinsam. Sie sind weiterhin Ansprechpartner und Koordinatoren: im Rathaus Bürgermeister Carlos Brunkhorst sowie Susanne Riebesehl, in unserer Kirchengemeinde Pastorin Cornelia Möller.

Flüchtlinge bei uns in Neuenkirchen

KONTAKTE

Cornelia Möller

Arbeitsbereich in der Kirchengemeinde: 
Pastor/-innen
Cornelia
Möller
Pastorin
Hauptstr. 8
29643
Neuenkirchen
Tel.: 
(05195) 960977
Mobil: 
(0176)64956649